Ihr Lieben,
die aktuellen Geschehnisse wirbeln unsere Tangoaktivitäten ordentlich durcheinander. Auf dieser Seite findet ihr jeweils die Informationen zu den aktuellen Entwicklungen.

Übersicht

tangostudio elabrazo 2G 3G icon

2G / 3G was ist im el abrazo
die Situation ist ein großes Dilemma… Weiterlesen…

2021 06 tangostudio elabrazo aire libre open air 2 icon 21 10

Unterricht zur Zeit noch Open Air
wenn es das Wetter zulässt… Weiterlesen…

tangostudio elabrazo danke gentle 2021 02 17

Danke!
Eure Unterstützung ist eine unglaubliche Hilfe. Weiterlesen…

2021 06 tangostudio elabrazo aire libre open air icon 21 10

Trainingsabend SPEZIAL – Open Air
Draußen Üben und Trainieren. Jeden Sonntag. Weiterlesen…

Bild Studio 21 10 icon

Hygiene-Konzept für Unterricht und Training vor Ort
Drinnen und Draußen. Weiterlesen…

tangostudio elabrazo 2G 3G

el abrazo 2G oder 3G?

Die neueste Verordnung ermöglicht Veranstaltungen ausschließlich für Geimpfte und Genesene (2G) mit deutlich geringeren Auflagen.

Was auf den ersten Blick toll aussieht, bringt uns als Veranstalter in ein schwieriges Dilemma:

Die Kurzform:

Mit 2G schließen wir die Ungeimpften aus, mit 3G beschneiden wir Möglichkeiten, die Geimpfte nun hätten. Wir haben Verständnis für die einen, wie für die anderen.
Wir fühlen uns außerdem beiden Gruppen verpflichtet, da wir aus beiden Gruppen sehr viel Solidarität erfahren haben.
Eigentlich widerstrebt es uns zutiefst überhaupt in diesen beiden Gruppen zu denken und zu separieren und um alles noch viel komplizierter zu machen, kommt noch hinzu: wir drei sind selber NOCH nicht geimpft.
Aber, dass wir drei keine 2G-Veranstaltungen machen wollen oder können bedeutet nicht, dass es im el abrazo keine geben kann, das el abrazo ist längst größer als nur wir drei…

Die Langform:

Wir könnten mit 2G größere Veranstaltungen (Milongas) machen, müssten dafür aber Menschen auf Grund ihres Impfstatus ausschließen. Wir müssten außerdem diejenigen Menschen ausschließen, die sich nicht impfen lassen können. Auch die sind bei 2G nicht zugelassen.

Wir könnten bei 3G bleiben, unsere Veranstaltungen müssten kleiner bleiben, es dürften zwar alle kommen die eins der drei Gs erfüllen, diejenigen, die bereits geimpft sind müssten aber kleinere und reglementiertere Veranstaltungen in Kauf nehmen, obwohl für sie bereits größere möglich wären.

Der Hamburger Senat begründet dies mit der Inzidenzsituation und verweist darauf, dass die Inzidenz der Geimpften deutlich kleiner sei als die Inzidenz der Ungeimpften.

Für uns als Veranstalter ist dies eine sehr schwierige Situation. So wie wir drei, Tamara, Dörte und Oliver, unsere Veranstaltungen verstehen und zu ihnen einladen, als Begegnungsort, ist es schwer denkbar Menschen aktiv von unseren Veranstaltungen auszuschließen.

Wenn wir als Veranstalter bestimmte Menschen von unseren Veranstaltungen ausschließen, kann dies nicht von der Inzidenz abhängig sein, sondern nur davon, ob eine reale Gefahr durch Beschucher*innen oder für Besucher*innen besteht.

Hierfür ist die Datenlage leider sehr viel ungenauer.
Die neueren wissenschaftlichen Erkenntnisse zeigen: Die Viruslast im Rachen infizierter Geimpfter ist bei der Delta-Variante ähnlich hoch wie die bei infizierten Ungeimpften. Auch Bürgermeister Tschentscher sagt, es gäbe keine Zahlen darüber, wie viele Geimpfte asymptomatisch infiziert und trotzdem ansteckend sind, da Geimpfte nicht mehr getestet werden.

Wir als Veranstalter können also nicht abschätzen ob ein getesteter Ungeimpfter eine größere Gefahr darstellt, als ein ungetesteter Geimpfter. Die Frage bleibt auch, für wen sie tatsächlich gefährlich sind, wenn alle die es wollen inzwischen geimpft sind.

Wir haben als Studio und persönlich in dieser schwierigen Zeit sehr viel Solidarität erfahren. Von vielen verschiedenen Menschen. Von vielen, die inzwischen geimpft sind und von Menschen, die sich noch nicht für eine Impfung entschieden haben – z.B. weil sie auf einen Totimpfstoff warten -.
Wir fühlen uns beiden Gruppen verbunden und verpflichtet.

Wir versuchen stets, so gut es geht, allen Anforderungen gerecht zu werden. Wir haben unsere Milongas bereits vor dem allgemeinen Lockdown im März 2020 geschlossen. Wir nehmen seit 1,5 Jahren unter großen finanziellen Verlusten an Maßnahmen zur Expositionsprophylaxe teil.
Wir achten stets darauf, alle Maßnahmen zu erfüllen und haben großen Aufwand betrieben einen Ort zu schaffen, an dem alle Leute sich sicher fühlen können. z.B. durch extrem viel Platz oder die finanziell sehr aufwendige Außentanzfläche.

Diese Unterteilung in Gruppen belastet uns sehr.
Wir haben unsere Milonga immer als einen verbindenden Ort der Inklusion und Begegnung verstanden. Ein Ort an dem Menschen aus unterschiedlichen Bereichen und auch mit unterschiedlichen Weltanschauungen sich begegnen und berühren konnten.
Zum Thema Corona und zum Thema Impfen gibt es unterschiedliche Meinungen – manche sicherlich extrem und befremdlich. Wir beobachten eine zunehmende Polarisierung. Dies auszuhalten ist auch für uns sehr schwer. Dennoch sind wir überzeugt, dass es essentiell ist, Räume aufrechtzuerhalten, in denen sich Menschen mit unterschiedlichen Meinungen begegnen können.

Die Sache wird noch komplizierter, da wir drei gar keine 2G-Milongas veranstalten können.

Wir drei, Tamara, Dörte und Oliver sind NOCH nicht geimpft.
Dies hat keine ideologischen Gründe. Wir sind keine Impfgegner. Wir bezweifeln nicht die Existenz von Covid-19, wir glauben nicht, dass Bill Gates uns alle chippen will und wir bezweifeln nicht die Effektivität der aktuellen Impfstoffe zur Verhinderung von schweren Verläufen.
Es ist eine sehr individuelle, intime Entscheidung unter Beachtung unserer ganz persönlichen gesundheitlichen Geschichte und Situation, in intensiver Absprache mit unseren Ärzten, dass wir auf einen Totimpfstoff warten müssen/wollen.

Wir sind uns bewusst darüber, dass das für einige ein Problem ist. Wann immer wir euch begegnen, sind wir frisch getestet. Wir halten Abstand und nähern uns euch nur wenn ihr dies explizit wünscht.

Jede Veranstalterin muss sich klar machen, welche Risiken sie verantworten kann. Wir halten Open-Air-Veranstaltungen oder 3G-Veranstaltungen in Innenräumen zur Zeit für vertretbar. Jeder, der in Sorge vor einer schweren Erkrankung ist, kann sich inzwischen impfen lassen.

Jede Veranstalterin muss sich aber auch klar machen, welche Veranstaltungen den eigenen Werten entspricht und den eigenen Möglichkeiten.
Für uns drei, Tamara, Dörte und Oliver entspricht eine 2G-Veranstaltungen nicht dem, wie wir persönlich Veranstaltung (Milongas) veranstalten wollen und dem was wir können.

das el abrazo ist größer als Tamara, Dörte und Oliver

Für uns ist aber auch klar, das Tangostudio el abrazo ist längst größer als nur wir drei. Dieser Ort ist Raum für viele andere Tangoveranstaltungen, Encuentros, Marathons, Trainingsabende,… und er wird gestaltet und geformt auch durch viele andere Menschen, Gastgeber*innen, DJs, freiwillige Helfer, andere Veranstalter*innen…

2G-Veranstaltungen im el abrazo möglich – nur nicht durch uns

Wir sind uns bewusst, dass es einige Menschen gibt, die sich größere 2G-Veranstaltungen wünschen und wir wollen dem Raum geben – im wahrsten Sinne des Wortes.

Wenn sich vertrauensvolle Menschen finden, die die Verantwortung für eine 2G-Milonga in den Räumen des el abrazo übernehmen wollen, und eine solche Veranstaltung durchführen wollen, sind wir offen dafür das möglich zu machen. Wir können es nur aus oben genannten Gründen nicht selber tun – und nicht teilnehmen.

Wir hoffen sehr, dass diese Situation sich bald verändert und wir in naher Zukunft selber wieder zu großen offenen Veranstaltungen im el abrazo einladen können.

Wir freuen uns sehr auf die Zeit wenn irgendwann mal wieder Milongas ohne irgendwelche „Gs“ möglichen sein werden – „Milon_as“ sozusagen…

2021 06 tangostudio elabrazo aire libre open air 2

Unser Unterricht findet zur Zeit noch Open Air statt

Seit 14.6. unterrichten wir vor Ort.

Diesen „Sommer“ tanzen wir mit euch draußen – open air – aire libre.

Wir haben einen Platz im Hof über die Strasse gemietet und draußen unter einem Beduinen-Zeltdach 130 qm Holzboden verlegt.

Das ist zwar ein Wagnis, aber es hat einige Vorteile: Nicht nur dass es wunderschön ist, draußen unterm Zeltdach zu tanzen, es ist auch verordnungstechnisch viel einfacher.

Draußen:
Denn draußen können wir auf dieser Fläche mit 12 Paaren mit euch Tanzsport machen.

Damit sich nach dieser langen Zeit auf Abstand aber alle wieder in ihrem ganz eigenen Tempo an Kontakt und Nähe gewöhnen können, gelten folgenden Regeln:

  • Wir müssen zur Kontakt-Nachverfolgung dokumentieren, wer beim Unterricht anwesend ist.
  • Bitte haltet auf der Tanzfläche mindestens 1,5 Abstand zum nächsten Paar.
  • Bitte verhaltet euch außerhalb der Tanzfläche gemäß der gerade geltenden Verordnung.
  • Wir werden während der ersten Wochen noch keinen Partnertausch ansagen.
  • Wir stehen auch für direkte Korrekturen im Paar zur Verfügung, wir haben aber volles Verständnis, wenn ihr euch erst noch an Kontakt gewöhnen möchtet und dies noch nicht wollt. Bitte gebt das doch in einer kleinen Email an uns an. Wir notieren das dann und respektieren das dann im Unterricht.

Termine
Montag, 19.00 Uhr Basiskurs
Montag, 20.30 Uhr Themenkurs
Dienstag, 19.00 Uhr Themenkurs
Dienstag, 20.30 Uhr Themenkurs
Mittwoch, 19.00 Uhr Themenkurs
Mittwoch, 20.30 Uhr Basiskurs

Bitte tragt euch gern im Kurssystem ein und/oder schreibt uns eine Email.

Sagt uns zu welchem Kurs ihr kommen wollt und ob ihr gerne mit Körperkontakt von uns korrigiert werden wollt, oder euch erstmal langsam gewöhnen wollt, und erstmal noch ein bisschen Abstand wollt.

Wo genau?
Unsere Außentanzfläche steht im Hof Beerenweg 12, 22761 Hamburg, direkt neben der Landgang Brauerei.
Die Einfahrt in den Hof ist direkt gegenüber der momentanen Zufahrt zum Studio.

Wie alles im vergangenen Jahr ist auch diese Situation neu für uns. Wahrscheinlich wird noch nicht alles am Anfang perfekt funktionieren. Wir geben uns aber Mühe und hoffen ihr seid geduldig mit uns und tanzt mit uns in eine umarmungsreichere Zukunft…

Wir freuen uns unbändig euch in der kommenden Woche auf unserer Außentanzfläche begrüßen zu dürfen.

Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, meldet euch gerne.

Seid herzlich umarmt… bald wieder in Echt!

2021 06 tangostudio elabrazo aire libre open air

Trainingsabend – Spezial – Open Air

Üben und Trainieren „open air“, im Freien, auf der Außentanzfläche des el abrazo. Die Tanzfläche befindet sich im Innen-Hof der Landgang-Brauerei. Beim Studio über die Straße. Beerenweg 12.

Jeden Sonntag.
1.Schicht: 15.00-17.30 Uhr
2.Schicht: 18.00-20.30 Uhr

Nur nach Anmeldung. Anmeldung nur paarweise.
Der Trainingsabend findet unter Einhaltung des Hygiene-/Schutzkonzeptes statt. Bitte lest euch alles durch.

Damit alle ausreichen Abstand halten können, begrenzen wir die Teilnehmer*innen-Zahl auf 15 Paare.

Grundsätzlich gilt bei Sport im Freien kein Abstandsgebot. Partnertausch ist theoretisch möglich. Bitte geht aber achtsam und verantwortungsvoll damit um. Nicht alle möchten Partner tauschen. Bitte haltet daher auch auf der Tanzfläche trotzdem so viel Abstand zwischen den Paaren wie möglich. Die Fläche ist groß genug dazu.

Da sich die die Toiletten im Innenraum befinden, herrscht dort Abstandsgebot (1,5 m) und Maskenpflicht. Bitte beachtet das.

Zur Kontaktnachverfolgung speichern wir eure Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer) 4 Wochen. Mit der Anmeldung stimmt ihr dieser Speicherung zu.

Bitte kommt erst 10 Minuten vor Beginn des Trainingsabends, um ein Überschneiden der Gruppen zu verhindern.

Kosten:
30 Euro pro Paar und Tag.
(Ihr seid in finanziellen Schwierigkeiten? Kein Problem. Wir haben eine begrenzte Anzahl an Plätzen, die Eintritt nach Ermessen zahlen. Bitte schreibt es in eure Anmeldung.)

>>>Das Hygiene-/Schutzkonzept als PDF zum Ausdrucken<<<

Anmeldeformular Trainingsabend Spezial – Open Air

Bitte füllt das folgende Formular vollständig aus. Nach erfolgreichem Versand erscheint unten eine Nachricht und ihr erhaltet eine Kopie der Anmeldung an die Email-Adressen beider Tanzpartner*innen. Eure Anmeldung wird erst gültig, wenn Sie von uns bestätigt wird.

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir während die Veranstaltung läuft, keine Anmeldungen mehr für den gleichen Tag bearbeiten können. 🙂


    Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

    Ich habe die Datenschutzbestimmung zur Kenntnis genommen und stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage, sowie zur eventuellen Nachverfolgung von Infektionswegen elektronisch erhoben, gespeichert und im Infektionsfall ans Gesundheitsamt weitergegeben werden.

    Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@elabrazo.de widerrufen.

    Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.

    Unterstützung

    Eure Unterstützung fürs el abrazo ist ein unglaubliches Geschenk.
    Wir empfinden eure Bereitschaft, das el abrazo zu unterstützen, als wundervolle Wertschätzung und Zeichen, dass ihr unsere Vision von einem „umarmenden“ Ort der Begegnung teilt.

    Eure großzügige Hilfe ist einer der Hauptgründe, warum es das el abrazo noch gibt.

    Wir können nicht abschätzen, wie lange sich diese Situation noch hinziehen wird. Aber es ist uns wichtig euch auch mitteilen zu können, dass wir nicht sofort zu machen müssen, also nicht akut von Insolvenz bedroht sind.

    Insgesamt haben wir so viel Unterstützung erfahren, dass wir glauben: Wir können mit ein wenig weiterer Unterstützung durch den Staat, unserem Online-Unterricht und ein paar persönlichen Rücklagen auf jeden Fall bis in die zweite Jahreshälfte 2021 hinein überleben.

    Wir freuen uns sehr, wenn ihr uns unterstützt, aber unsere momentane Situation würde es möglich machen, dass ihre eure finanziellen, unterstützenden Kräfte anderen Menschen zur Verfügung stellt, die sie zur Zeit vielleicht dringender brauchen als wir.
    Wir sagen das aus unserer jetzigen Perspektive. Wir wissen nicht, wie sich die Situation entwickelt.
    Sollte die Situation sich bis in den Sommer in Deutschland noch nicht spürbar verbessert haben, würden wir uns noch einmal mit einem Hilferuf melden.

    Währenddessen kümmern wir uns darum, dass Studio warm und tanzbar zu halten. Schaut euch bitte gerne unser Video dazu an! 🙂

    Dezember2020 deutsch 1080 titel icon film gross

    BANK:
    Tangostudio el abrazo GbR
    IBAN: DE42 2005 0550 1250 1302 32
    BIC: HASPDEHHXXX

    PAYPAL:
    www.paypal.me/elabrazo

    Danke – Kontaktdaten gesucht!

    Wir versuchen uns bei allen Unterstützer*innen und Spender*innen persönlich zu bedanken. Leider haben wir von einigen wenigen keine Kontaktdaten. Daher hier die Bitte:

    Solltet ihr uns unterstützt haben und wir haben uns noch nicht bei euch zurückgemeldet, dann, weil wir in unseren Email-Datenbanken und auf Facebook keine Kontaktdaten von euch finden konnten.

    Bitte helft uns, indem ihr uns eine kurze Email an info@elabrazo.de schreibt.

    Wir würden uns so gerne bei euch bedanken.

    Postadresse gesucht

    Wir wollen uns gerne persönlich bei euch bedanken – mit einer Kleinigkeit, die wir euch per Post schicken wollen.

    Dazu benötigen wir eure Postadresse:

    Bitte sendet uns:
    euren Namen, Anschrift und Postleitzahl per Email
    an die wir etwas schicken können.

    Datenschutz
    Mit dem Zusenden eurer Adresse stimmt ihr zu, dass wir eure personenbezogenen Daten zum Zwecke dieser Dankeschön-Zusendung speichern und verarbeiten dürfen. Wir werden sie für nichts anderes verwenden, sie mit niemandem teilen und nach der Danke-Aktion vernichten.

    Ab sofort wieder Unterricht vor Ort!

    Bild Studio 21 10 icon

    Hygiene-/Schutz-Konzepte

    Unterricht vor Ort

    Liebe Schülerinnen und Schüler,

    In Absprache mit vielen anderen Tangoschaffenden und Tanzschulen in Hamburg und ganz Deutschland haben wir ein Hygiene- und Schutzkonzept erarbeitet, mit dem wir die Schutzanforderungen, der Allgemeinverordnung erfüllen können.

    Dadurch ändern sich natürlich einige Rituale, aber immerhin ist es uns so möglich uns wieder von Mensch zu Mensch zu begegnen.

    Daher erklären wir im Folgenden wie Unterrichts- und Trainingsangebote im el abrazo in nächster Zeit ablaufen werden.

    In der Hoffnung, dass der Sommer super wird, sind wir das Risiko eingegangen, eine Bereich im Nachbarhof für eine Außen-Tanzfläche zu mieten. Da drinnen und draußen unterschiedliche Regeln gelten, findet ihr hier die Hygiene- und Schutzkonzepte für drinnen und draußen.

    zum Hygiene-/Schutz-Konzept – INDOOR / DRINNEN

    zum Hygiene-/Schutz-Konzept – OUTDOOR / DRAUSSEN

    Hygiene-/Schutz-Konzept – INDOOR

    Stand: 28.8.2021

    Nach der Hamburger Verordnung (https://www.hamburg.de/verordnung/) gelten für Sport- und Yogastudios sowie vergleichbare Einrichtung die folgenden Regeln

    Anmeldung

    Ein Teilnahme an Unterrichts- und Trainingsangeboten im Außenbereich des Tangostudio el abrazo ist nur paarweise und nach Anmeldung und Bestätigung der Anmeldung möglich.

    Symptome

    Personen mit den typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus nach § 2 Absatz 8 der Verordnung (Husten, Fieber, Schnupfen, eine Störung oder der Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns und akute Atemnot) oder einem aktuellen positiven Coronatest ist der Zutritt nicht gestattet.

    Testnachweispflicht

    Wir sind verpflichtet einen offiziellen, aktuellen Testnachweis zu überprüfen. Dabei darf ein PCR-Test nicht länger als 48 Stunden, ein Schnelltest höchstens 24 Stunden zurückliegen.
    Anstatt eines Testnachweises kann genauso ein Coronavirus-Impfnachweises nach § 2 Absatz 5 oder eines Genesenennachweises nach § 2 Absatz 6 vorgelegt werden.

    Kontaktdaten

    Wir sind verpflichtet eure Kontaktdaten (Name, Anschrift und Telefonnummer) zu erfassen und vier Wochen aufzubewahren. Danach werden die zu diesem Zwecke erhobenen Kontaktdaten gelöscht/vernichtet.

    Abstandsgebot und Maskenpflicht

    Während des Aufenthalts im Tangostudio el abrazo gilt ein Abstandsgebot von 1,5m sowie Maskenpflicht.
    Während des Tanzens darf die Maske abgesetzt werden und es gilt ein Abstandsgebot von 2,5m zu allen anderen Paaren.

    Das Schutzkonzept als PDF zum ausdrucken.

    Hygienekonzept el abrazo outdoor

    Stand: 28.8.2021

    Nach der Hamburger Verordnung (https://www.hamburg.de/verordnung/) ist die Ausübung von Kontaktsport in Gruppen im Freien zulässig.

    Anmeldung

    Ein Teilnahme an Unterrichts- und Trainingsangeboten im Außenbereich des Tangostudio el abrazo ist nur im Paar und nach Anmeldung und Bestätigung der Anmeldung möglich.

    Symptome

    Personen mit den typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus nach § 2 Absatz 8 der Verordnung (Husten, Fieber, Schnupfen, eine Störung oder der Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns und akute Atemnot) oder einem aktuellen positiven Coronatest ist der Zutritt nicht gestattet.

    Kontaktdaten

    Wir sind verpflichtet eure Kontaktdaten (Name, Anschrift und Telefonnummer) zu erfassen und vier Wochen aufzubewahren. Danach werden die zu diesem Zwecke erhobenen Kontaktdaten gelöscht/vernichtet.

    Nachweispflicht

    Bei Kontaktsport im Freien besteht keine Nachweispflicht über Impfung, Genesung oder negativen Coronatest. Eine tagesaktuelle Testung ist allerdings dringend empfohlen.

    Abstandsgebot outdoor

    Das Abstandsgebot findet hier hierbei keine Anwendung. Wir bitten euch dennoch auf der Tanzfläche zu andern Paaren soviel Abstand wie möglich zu halten. Die Tanzfläche ist groß genug.

    Abstandsgebot und Maskenpflicht im Innenbereich

    In den Toiletten gilt 1,5m Abstandsgebot und Maskenpflicht.
    In den Toiletten steht außerdem Handdesinfektion zur Verfügung und selbstverständlich werden die Toiletten regelmäßig fachgerecht gereinigt und desinfiziert.

    Das Schutzkonzept (outdoor) als PDF zum Ausdrucken